logo Greensurance

Riskanter Meilenstein von 400 ppm CO2 überschritten

Die CO2-Konzentration, die in der vorindustriellen Zeit bei 270 bis 280 ppm (parts per million, d.h.: CO2-Moleküle pro eine Million Luftmoleküle) gelegen hatte, hat jahreszeitbereinigt im März 2015 erstmals die 400 ppm-Schwelle überschritten (rote Linie in der Abbildung). Die CO2-Konzentration in unserer Atmosphäre zeigt einen ausgeprägten Jahresgang mit einem Unterschied zwischen Minimum und Maximum von ca. 6 ppm (blaue Linie in der Abbildung). Während der Vegetationsperiode im Frühling und Sommer der Nordhemisphäre sinkt die Konzentration. Im Herbst und Winter, wenn die Pflanzen der Nordhemisphäre ihre Blätter abwerfen und sich diese zersetzen, wird das zuvor gespeicherte CO2 wieder frei und die Konzentration steigt wieder an.

CO2 Kurve - 400 ppm März 2015

Damit ist jetzt eine markante Schwelle unwiderruflich überschritten worden. Der jährliche Anstieg der CO2-Konzentration zeigt auch keinerlei Anzeichen einer Abschwächung dieses Anstiegs (graue Linie in der Abbildung). Daher ist momentan davon auszugehen, dass wir in zehn Jahren bereits eine CO2-Konzentration von 420 ppm erreichen werden.

Umso wichtiger werden alle Bemühungen, diesem ungebremsten Anstieg Einhalt zu gebieten. Hier sind alle Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft gefordert. Die Greensurance Stiftung will dies über eine Transformation des Versicherungswesens hin zu mehr Nachhaltigkeit erreichen.

Hier gibt es das Factsheet zum Thema »400 ppm CO2 Schwelle überschritten«  als PDF zum Download.


Datenquelle: ftp://aftp.cmdl.noaa.gov/products/trends/co2/co2_mm_mlo.txt (Mauna Loa)

Prof. Dr. Stefan Emeis, Gründungsvorsitzender des Nachhaltigkeitsrates der Greensurance
Stiftung

 

Signet BDL 80px Signet TrustedPartner 80px

RENN Projekt Nachhaltigkeit 2018 ESGberater Weiterbildung

Transparente Zivilgesellsch

logo entrepreneursforfuture web