logo Greensurance

ESGberater als erste Weiterbildung der grünen Versicherungsbranche

Die Weiterbildungsinititaive der Greensurance Stiftung richtet sich an VersicherungsberaterInnen (Versicherungsberater, -makler sowie Führungskräfte und Entscheidungsträger des Erst- und Rückversicherungsmarktes). Im Rahmen der Weiterbildungsinitiative »gut beraten« qualifizieren sich VersicherungsberaterInnen zur/m:

ESGberaterIn, FachberaterIn für nachhaltiges Versicherungswesen©

ESGberater Logo Weiterbildung grüne Versicherung nachhaltigkeit

Mehr Informationen unter www.egsberater.de

ESGberater-Weiterbildung als Graswurzelbewegung

Die ESGberater-Weiterbildung ist die erste Weiterbildung zur Förderung von Nachhaltigkeit und Klimaanpassung in der Versicherungsbranche mit dem Titel zur/m ESGberaterIn, FachberaterIn für nachhaltiges Versicherungswesen©. Dass es Umweltbanken und nachhaltige Geldanlagen gibt, wissen bereits einige. Aber: Können auch Versicherungen »öko« sein? Kann man sich gegen den Klimawandel versichern? Die ersten ausgebildeten ESGberaterInnen können ab jetzt  Ihnen diese Fragen beantworten. Das Ziel der ersten Weiterbildung der grünen Versicherungsbranche zur/m ESGberaterIn ist es, das Wissen zur Nachhaltigkeit und Klimaanpassung in der Versicherungsbranche an Multiplikatoren wie BeraterInnen, MaklerInnen und EntscheidungsträgerInnen weiterzugeben.

Privat- wie auch Firmenkunden nutzen Beratungsgespräche zu ihren Versicherungsleistungen. Es macht Sinn die bestehende Beratung im Sinne der Nachhaltigkeit und Klimaanpassung zu erweitern. Die Versicherungsberatung umfasst viele Bereiche des täglichen Lebens und Wirtschaftens. Das Risiko, die Haftung oder die Vorsorge sind Gegenstand der Beratung. Einen guten Versicherungsberater zeichnet eine fachliche Qualifikation sowie eine umfassende Allgemeinbildung aus. Damit hat der Berater die Legitimation vor dem Kunden und gewährleistet eine »Rundum Beratung«. Diese Qualifikation soll im Rahmen der Weiterbildung zum ESGberater »Klimatratege« hinsichtlich Nachhaltigkeit und Klimaadaption weiter aufgebaut und gefestigt werden. Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch VersicherungsberaterInnen, die mit ihrer Beratung als Multiplikatoren dienen, und die eine Sensibilisierung von Versicherungsnehmern vornehmen, führt letztendlich zu einer Risikoprävention durch Klimaanpassung.

Der menschengemachte Klimawandel ist eine wissenschaftliche Tatsache. Bereits heute ist auf globalem, wie auch regionalem Maßstab, eine starke Zunahme der volkwirtschaftlichen Schäden infolge der Zunahme von Intensität und Häufigkeit extremer Naturereignisse erkennbar. 2011 ist bisher, mit gesamtwirtschaftlichen Schäden von weltweit 380 Mrd. US$, das Rekordjahr mit den höchsten Schäden aus Naturkatastrophen. Vor diesem Hintergrund ist es entscheidend, die Versicherungsbranche an die Folgen des Klimawandels anzupassen. Die Vorteile, die sich aus der Weiterbildung von VersicherungsberaterInnen ergeben sind Breitenwirkungen weit über die Versicherungsbranche hinaus, welche durch die qualifizierte Beratung hinsichtlich Klimaadaption erreicht werden können. Und auch im Bereich Nachhaltigkeit kann viel bewegt werden: Gerade Finanzen inkl. Versicherungen spielen eine Schlüsselrolle zur Gestaltung einer großen Transformation (WBGU, 2011). Allein in Deutschland haben Versicherungen Kapitalanlagen von ca. 1,5 bill. Euro (GDV, 2018) angelegt. Dieses Geld kann unsere Gesellschaft im Guten wie im Schlechten bewegen. Es macht einen Unterschied, ob es in fossile Brennstoffe oder in erneuerbare Energien fließt. ESGberaterInnen klären KundInnen über diese Sachverhalte auf.

ESGberater »Klimastratege« zur Klimaanpassung

Die Greensurance Stiftung bietet für eine nachhaltige Versicherungsberatung die Weiterbildung zur/m ESGberaterIn, FachberaterIn für nachhaltiges Versicherungswesen© »Klimastrategen der Versicherungswirtschaft, Spezialisten für Klimaanpassung« an. Im Rahmen der Weiterbildung erlernen TeilnehmerInnen den geschichtlichen Hintergrund der »Nachhaltigen Entwicklung«, erlangen naturwissenschaftliche Kenntnisse des anthropogenen Treibhauseffektes (Risiken und Chancen), erhalten Hintergrundinformationen zum »Lifestyle of Health and Sustainability« (Green Lifestyle / Privatkunden) sowie zum Green Management (Green Management) und zur ESG-Vorsorge (Green Invest). Konkrete Anpassungsstrategien an die Folgen des Klimawandels und Themen der Nachhaltigkeit bilden den Kern der Weiterbildung.

Aufbau der Weiterbildung

Die Weiterbildung ist in zwei Kurse aufgeteilt: Den Kenner-Grundlagenkurs mit Fokus auf Privatkunden sowie den Könner-Aufbaukurs mit Fokus auf Firmenkunden. Die Ausbildung zum Klimastrategen erfolgt durch integriertes Lernen (Blended Learning). Durch eine Kombination aus E-Learning (u.a. Lernskripte und Webinar) und Präsenzveranstaltungen in nachhaltigen Tagungsorten wird zeitoptimiertes Lernen ermöglicht. Damit können TeilnehmerInnen die Lerneinheiten in ihren Arbeitsalltag neben dem Beruf integrieren.

gutberaten.education

Die Weiterbildung zum Klimastrategen ist eine akkreditierte Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen der Weiterbildungsinitiative »gut beraten«. Die Greensurance Stiftung vergibt für die gesamte Blended Learning Maßnahme Zeitstunden (ehemals Weiterbildungspunkte).

Anmeldung zum ESGberater

Auf der Webseite der Online Akadmie | Nachhaltige Entwicklung finden Sie ein Anmeldeformular. Folgen Sie einfach dem Link: www.gutberaten.education

Erste ESGberaterInnen ausgebildet

Erste ESGberaterInnen wurden in 2017 ausgebildet. In 2018 hat sich der Kurs mit weiteren TeilnehmerInnen verstetigt.

ESGberater erste AbsolventInnen Weiterbildung zum ESGberater

Förderung durch das BMUB

Förderung BMBU DAS ESGberater
Die Weiterbildungsinitiative wird durch das  Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und im Zuge der Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels (DAS) gefördert. Das Förderkennzeichen lautet 03DAS063. Das Projekt lief vom 01.01.2016 bis 28.02.2018 .