logo Greensurance

Abschlussarbeiten der Nachhaltigkeit

Wenn es um nachhaltige Entwicklung und zukunftsfähige Lebensweisen geht, ist die Erweiterung des Horizonts unumgänglich und ein entscheidender Faktor. Die Wissenschaft trägt wesentlich dazu bei, Aussagen wie beispielsweise über den Klimawandel auch fachlich zu fundieren und zu unterstützen. Die Greensurance Stiftung will mit der Ausschreibung und Förderung von universitären Abschlussarbeiten, dazu zählen Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Doktorarbeiten, ihren Beitrag dazu leisten. Wir möchten Student:innen einen direkten Praxisbezug bieten und aktuelle Themen der Nachhaltigkeit aufgreifen.

Wir sind an Arbeiten aus den verschiedensten Fachrichtungen interessiert – denn Nachhaltigkeit ist nicht eindimensional, sondern facettenreich und vielseitig! Bewerben Sie sich, gerne auch initiativ, und nutzen Sie die Gelegenheit, Ihrer Abschlussarbeit einen praxisorientierten Charakter zu verleihen! Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich unter kontakt(at)greensurance-stiftung.de mit Ihrer Themenidee, einem Lebenslauf und Motivationsschreiben. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie in unserem Stiftungsblog.

Die bisher in Kooperation mit der Greensurance Stiftung erschienenen bzw. laufenden Abschluss- und Studienarbeiten sehen Sie hier in der Übersicht:

Martina Gehret | Biodiversitätskrise: Eine Herausforderung für die Versicherungswirtschaft. Biodiversitätsschutz im Versicherungsmanagement (MA/2021)

M.Gehret Masterabeit Biodiversität VersicherungswesenRegierungsbeschlüsse und ein Verbraucherinteresse für mehr Artenschutz und Biodiversität fordern Anpassungen der Geschäftsaktivitäten des Wirtschaftssektors. Die Versicherungsbranche, als Teil des Dienstleistungssektors, ist hierbei besonders gefordert. Sie muss für ein erfolgreiches Geschäftsmodell die Unternehmensrisiken rechtzeitig erkennen, die durch einen Biodiversitätsverlust entstehen können. Erst die Einsicht in diese Risiken ermöglicht ein nachhaltiges Handeln hin zu einer sehr guten Betriebsökologie, einem nachhaltigen Versicherungsprodukt und einer biodiversitätsfördernden Kapitalanlage. Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Status Quo des Biodiversitätsschutztes im Versicherungswesen und damit, welche Herausforderungen und Risiken für Versicherer durch die Biodiversitätskrise entstehen. || Masterarbeit im Master-Fernstudium Angewandte Umweltwissenschaften an der Universität Koblenz

Ann Kathrin Mühlbauer | Renaturierung einer devastierten Industriefläche durch agrarischen Umbau zur Bio-Streuobstplantage mit alten Obst- und Wildobstgehölze (MA/2021)

Mühlbauer Masterarbeit Renaturierung einer devastierten IndustrieflächeDie Masterarbeit wird betreut durch Frau Prof. Dr. Carola Küfmann, Lehrstuhl für Physische Geographie und Landnutzungssysteme, LMU München, in Kooperation mit der Greensurance Stiftung für Mensch und Umwelt gGmbH. Ziel der Arbeit ist, den Zustand einer ehemals industriell genutzten Fläche mittels einer Bodenzustandserhebung, durch eine Trendbeschreibung des Humus- und Biodiversitätsoptimums und durch ein Biotopwertverfahren darzustellen. Anschließend sollen Faktoren wie Vertragsnaturschutz, CO2-Eintrag in den Boden und Ökokonto unter den Bedingungen einer Streuobstbewirtschaftung untersucht, und unter ökologischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten beurteilt werden. Aus den gewonnenen Erkenntnissen erfolgt die Ableitung von Empfehlungen zur Renaturierung einer devastierten Industriefläche hinsichtlich Streuobstplantagen. // Masterarbeit im Master „Umweltsysteme und Nachhaltigkeit“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Markus Hesse | Kundenwünsche und -ansprüche in Bezug auf nachhaltige Versicherungen: Eine Verbraucheranalyse und Konzepterstellung (BA/2020)

Hesse Bachelorarbeit Versicherung Kundenwünsche Nachhaltigkeit Verbaucheranalyse 200Die Bachelorarbeit ermittelt Kundenwünsche und -ansprüche in Bezug auf nachhaltige Versicherungen als Verbraucheranalyse. In Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH wird diese verfasst und von Herrn Prof. Dr. Dr. Alexander Brink an der Universität Bayreuth betreut. Das Ziel der Arbeit ist, die Wünsche und Ansprüche von Verbraucher:innen in Bezug auf Nachhaltigkeit bei Versicherungen festzustellen und eine verbraucherfreundliche Darstellung zu entwerfen. Die Ergebnisse sollen über eine Umfrage sowie Interviews erarbeitet und festgehalten werden. Ein Kommunikations-Konzept wird erarbeitet, wie Verbraucher:innen vom Wissen zum Handeln gelangen können und wie ein Bewertungssystem der Nachhaltigkeit von Versicherungen zu diesem Prozess beitragen kann. Verschiedene Methoden der Motivation werden beschrieben und auf das Thema nachhaltige Versicherungen transferiert. Zuletzt bildet eine ethische Bewertung des Nachhaltigkeits-Konzeptes bei Versicherungen einen Rahmen zu dieser Arbeit. || Bachelorarbeit im Studiengang Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth

Dominik Karczag | Versicherungen im Zeichen des Klimawandels: Klimakompatibilität von Versicherungen (MA/ 2020/21)

Karczag Masterarbeit Versicherung Klimawandel Klimaschutz Klimakompatibilität Die Masterarbeit „Versicherungen im Zeichen des Klimawandels: Klimakompatibilität von Versicherungen“ wird in Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH verfasst und von Frau Prof. Dr. Sabine Homann-Wenig an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf betreut. Ziel der Arbeit ist es Klimarisiken, -strategien und -ziele von deutschen Versicherungen zu untersuchen und dadurch deren Klimakompatibilität zu bewerten. Dabei werden auch Best-Practice Beispiele und Empfehlungen für die zukünftigen wirtschaftlichen Aktivitäten der Versicherungen hervorgehoben. || Masterarbeit an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Christian Horn | Benchmarking im Bereich Betriebsökologie und Klima von Versicherungen (MA/ 2020/21)

Horn Sustainabe Insurance 2020 Bachlorarbeit Greensurance Stiftung Die Masterarbeit zum Thema „Benchmarking im Bereich Betriebsökologie und Klima von Versicherungen“ wird in Kooperation mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH und unter der Betreuung von Frau Prof. Dr. Sabine Homann-Wenig an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf verfasst. Das Benchmarking wird auf Grundlage von Umweltkennzahlen und CO2-Bilanzen aus der Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichterstattung von Versicherungen durchgeführt. Dabei werden die untersuchten Versicherungen mit ausgewählten Banken/Finanzinstitutionen verglichen und Best-Practice Beispiele für die Bereiche Betriebsökologie und Klima dargestellt. Im Zuge der Arbeit sollen zudem weitläufig eingesetzte Methoden, Standards, Werkzeuge und Datenbanken zur Bilanzierung von Treibhausgasemissionen und Bildung von Umweltkennzahlen erläutert werden, um eine Musterberechnung durchzuführen. || Masterarbeit an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Eva-Maria Grosse I Sustainable Insurance 2020: Fokussierte Betrachtung der Nachhaltigkeits- und Klimaleistung von Versicherungsunternehmen im Kontext der Stakeholder-Wahrnehmung der Branche (MA/ 2020)

Eva Maria Grosse Sustainabe Insurance 2020 Masterarbeit Greensurance Stiftung Die Masterarbeit widmet sich dem Thema Sustainable Insurance 2020. Im Zuge der Arbeit werden die aktuellen Entwicklungen der Branche im Bereich Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Kontext der Stakeholder-Wahrnehmung betrachtet. Die Untersuchung von Best-Practice Beispielen, sowie eine umfassende Stakeholder- und Umfeldanalyse sollen Aufschluss über Stakeholderansprüche und Nachhaltigkeitsindikatoren für die Versicherungsbranche liefern. Aufbauend auf den aktuellen wissenschaftlichen Theorien zum Thema Stakeholdermanagement, sowie den Erkenntnissen aus eigenen Analysen und Interviews wird ein Konzept zur Stakeholder-Einbindung in der Versicherungsbranche entwickelt. Ziel ist es Fragen wie „Was ist State of the Art?“ und „Wohin sollte sich die Branche entwickeln?“ zu beantworten. || Masterarbeit im Studiengang New Business Development in the Digital Economy an der Limak (JKU Austrian Business School).

Anne Nowottnick I Bestands- und Bedarfsanalyse eines vielfältig menschlich überprägten Moores sowie Konzepterstellung zur Moorrenaturierung (MA/ 2020)

Anne Nowottnick Greensurance Stiftung Masterarbeit Moor klein Die Masterarbeit zur Konzepterstellung einer Moorrenaturierung wird betreut von Prof. Dr. Pauleit, TUM sowie Frau Dipl. Ing. Siuda, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Regierung von Oberbayern. Ziel der Masterarbeit ist es, anhand einer Vegetationskartierung und Bodenuntersuchung eine Bestand- und Bedarfsanalyse zur Renaturierung in einem oberbayerischen Moor westlich des Murnauer Moos zu erstellen. Aus den erhobenen Bestandsanalysen erfolgt die Ableitung von empfohlenen Renaturierungs-Maßnahmen für die praktische Umsetzung im Rahmen des Klimaschutzprogramms Bayern 2050 (KLIP2050). II Masterarbeit im Master »Umweltplanung und Ingenieurökologie« an der Technischen Universität München

Stefan Gröschner I Entwicklung eines Nachhaltigkeits-Indikatoren-Systems für eine Ratingmethodik von Versicherungen (MA/ 2020)

Groeschner Stefan Student Greensurance Stiftung In der Masterarbeit wird in Zusammenarbeit mit Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH ein Nachhaltigkeits-Indikatoren-System entwickelt, welches für ein Rating der Nachhaltigkeitsleistung von Versicherungsunternehmen im Bereich Sachversicherung dient und an Verbraucher/innen und Makler/innen adressiert ist. Neben bestehenden Indikatorensystemen werden unter Einbezug wissenschaftlicher Literatur und relevanter Stakeholder ggf. auch neue Leistungskennzahlen entwickelt. || Masterarbeit an der Leuphana Universität Lüneburg im Studiengang Nachhaltigkeitswissenschaft – Sustainability Science

Monika Maharani I Stakeholder & Sustainable Finance: Ermittlung und Konzepterstellung (BA/2020)

Maharani Bachelorarbeit Sustainable Finance Stakeholder

Die Bachelorarbeit wird im Rahmen eines Projektes zur Entwicklung von Nachhaltigkeits-Indikatoren für die Versicherungsbranche erstellt. Inhaltlich geht es dabei um die Einbeziehung von Stakeholdern. Die Einbindung der Stakeholder erfolgt nicht nur innerhalb des Projektzeitraums, sondern auch in der Verstetigungsphase des Projekts. In Zusammenarbeit mit Greensurace Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH wird analysiert, welche Stakeholder das Projekt aufweist und welches ihre Ansprüche sind. Ziel der Bachelorarbeit ist es, ein Konzept zu entwickeln, wie die wichtigen Stakeholder in das Projekt einbezogen werden können. Die Bachelorarbeit wird durch Prof. Dr. Klein, Universität Kassel, betreut. || Bachelorarbeit an der Universität Kassel im Studiengang Wirtschaftswissenschaften

Gayong Kwon I Sustainable Insurance: Sustainability-Benchmarks in the Insurance  sector – Best-Practice examples for a future-oriented Insurance  (MA/ 2020)

Kwon Sustainable Insurance Benchmark sw2

Nachhaltigekeits-Benchmarks in der Versicherungsbranche werden durch die Darstellung und Sammlung unterschiedlicher Best-Practice-Beispiele festgelegt. Während der Untersuchung werden die wissenschaftliche Definitionen der Nachhaltige Versicherung, die Kooperation internationaler Vereine & Inititativen im Bereich Nachhaltige Versicherung sowie Nachhaltigkeits-Indize einbezogen. Am Ende der Arbeit wird einen  Benchmark-Leitfaden für Versicherungsbranche entwickelt. || Masterarbeit an der Universität Kassel im Studiengang Business Studies

 

Gina Eckert I Entwicklung von extrafinanziellen Leistungsindikatoren mit Nachhaltigkeitsbezug für die Versicherungsbranche (MA/ 2019/20)

Gina Eckert Greensurance Stiftung In Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH wurde in der Arbeit ein Set an nichtfinanziellen Nachhaltigkeitsindikatoren entwickelt. Die Betreuung erfolgte durch Herrn Prof. Dr. Klein, Universität Kassel. Ziel der Arbeit war es, die Nachhaltigkeitsleistung von Kompositversicherungen mit Hilfe der Leistungsindikatoren zu untersuchen. Dafür wurde das Leistungsindikatorenset für eine Analyse der Nachhaltigkeitsberichterstattung von elf Versicherungsunternehmen herangezogen. II Masterarbeit im Master in Finance an der Universität Hohenheim

Ann-Cathrin Seeberger I Indikatoren zur Messung der Nachhaltigkeitswahrnehmung von Versicherungen – Eine kritische Analyse vor dem Hintergrund des »EU Action Plan for Financing Sustainable Growth« (BA/ 2019/20)

Ann Chathrin Seeberger Greensurance Stiftung Die Bachelorarbeit zum Thema „Indikatoren zur Messung der Nachhaltigkeitswahrnehmung von Versicherungen“ wurde in Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt GmbH verfasst. Die Betreuung der Bachelorarbeit erfolgte durch Prof. Dr. Popović, Hochschule für Technik Stuttgart. Im Rahmen der Bachelorarbeit wurde eine Umfrage bei Versicherungskund*innen und Versicherungsmakler*innen durchgeführt, um die Nachhaltigkeitswahrnehmung der Versicherungsbranche zu bewerten. Anhand der Umfrageergebnisse wurden Indikatoren mit denen die Nachhaltigkeitswahrnehmung von Versicherungen gemessen werden kann. || Bachelorarbeit an der Hochschule für Technik Stuttgart

Charlotte Sturm I Bewertung von Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel durch das Greensurance - Ökopunktesystem (BA/ 2019/20)

Charlotte Sturm Greensurance Stiftung Bachelorarbeit Oekopunkte

In Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt wird das Greensurance-Ökopunktesystem um die Kategorie Lebenmitteleinzelhandel erweitert. Zu diesem Zweck wird, mithilfe von Experteninterviews und Literaturauswertung, ein Fragebogen für Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel erstellt und anschließend gewichtet. Dieser gewährt den Unternehmen, nach Grad Ihres Nachhaltigkeitsverhaltens, einen Rabatt auf den Versicherungsbeitrag. Der erreichte Rabatt wird in Form von Ökopunkten, sowie in Form einer grafisch anschaulichen Auswertung dargestellt. II Bachelorarbeit an der University of Applied Sciences Europe, Iserlohn

Hanna Becker I Bewertung von Nachhaltigkeitsleistungen in der Hotellerie (BA/ 2019/20)

Hanna Becker Greensurance Stiftung 216x213 Gemeinsam mit der Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt gGmbH wird das Ökopunktsystem für Tourismus-Unterkünfte erstellt. Es wird ein Fragebogen entwickelt, welcher den Nachhaltigkeitsstand von Tourismus-Unterkünften bewertet. Dieses Engagement wird mit Ökopunkten belohnt, welche bei Versicherungsmaklern als Rabatte eingesetzt werden können. Anhand von wissenschaftlicher Literatur und Experteninterviews werden die einzelnen Aspekte der Nachhaltigkeit in Tourismus-Unterkünften bewertet. II Bachelorarbeit an der Hochschule Rhein - Waal im Studiengang Nachhaltiger Tourismus

Elena Wenninger I Anpassung & Erweiterung eines Fragebogens zur Messung der Nachhaltigkeit (BA/ 2018)

Elena SW In Zusammenarbeit mit Greensurance® Für Mensch und Umwelt UG wurde ein Anreiz- und Belohnungssystem entwickelt, das Menschen mit einer geringen Umweltbelastung anerkennt und mit Ökopunkten belohnt. An die bisherigen Ergebnisse wird nun im Bereich der Landwirtschaft angeknüpft. Dazu wird ein bestehender Fragebogen mit Methoden der empirischen Sozialforschung und wissenschaftlicher Erkenntnisse wie auch praktischer Erfahrungen aus der Bio-Landwirtschaft neu bearbeitet. II Bachelorarbeit an der Universität Augsburg im Studiengang der Geographie

 Louis Eiteljörge I Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Versicherungsgesellschaften dargestellt am Beispiel der Waldenburger Versicherung AG (BA/ 2017/8)

Louis SWIn Zusammenarbeit mit der Waldenburger Versicherung AG wurde eine Bachelorarbeit von Herrn Eiteljörge (DHBW-Student) zum Thema »Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Versicherungsgesellschaften dargestellt am Beispiel der Waldenburger Versicherung AG« verfasst. Ziel war die Erfassung der Entwicklungen in der nachhaltigen Versicherungsbranche anhand eines konkreten Beispiels. II Bachelorarbeit an der DHBW Stuttgart, Studiengang BWL Versicherung

 

Rahel Beyene I Methodischer Zugang zur Segmentierung einer neuen Kundenzielgruppe mit nachhaltigem Konsum und Lebensstil und Entwicklung eines ökobasierten Anreizsystems (MA/ 2016/7)

Rahel SWIn Zusammenarbeit mit Greensurance® Für Mensch und Umwelt UG wurde ein Anreiz- und Belohnungssystem entwickelt, das Menschen mit einer geringen Umweltbelastung anerkennt und mit Ökopunkten belohnt. Im Rahmen einer Online-Befragung wird das Ökopunktsystem untersucht, um nachhaltige Kunden in der Versicherungsbranche besser erfassen zu können. Ziel ist es nachhaltigen Kunden einen an ihre Lebensweise angepassten und ökobasierten Tarif anbieten zu können. Weiterhin soll das Thema „Nachhaltigkeit“ und seine Relevanz auch in der Finanz- und Versicherungsbranche vorangebracht werden. II Masterarbeit an der Universität in Marburg im Masterstudiengang International  Development  Studies

Isabell Oster I Die Akzeptanz gewerblicher Ökokontobetreiber in Südbayern am Beispiel der Moorrenaturierung (MA/ 2016)

Isabell SWDie naturschutzrechtliche Eingriffsregelung nach dem Bundesnaturschutzgesetz sieht vor, dass alle erheblichen Beeinträchtigungen des Naturhaushalts und des Landschaftsbildes ausgeglichen werden müssen. Um die Kompensation zeitlich sowie räumlich flexibler zu gestalten, können bereits vor dem Eingriff durchgeführte Ausgleichsmaßnahmen auf einem sogenannten Ökokonto bevorratet werden. Die seit 2014 in Kraft getretene Bayerische Kompensationsverordnung ermöglicht nun auch den gewerblichen Handel mit Ökokonten. Im Rahmen der Masterarbeit soll geprüft werden, inwiefern das Angebot gewerblicher Ökokontobetreiber akzeptiert und angenommen wird. Dabei ist vor allem der südbayerische Naturraum „Voralpines Moor- und Hügelland“ von Interesse. Da die Moorrenaturierung ein spezielles Anliegen der Greensurance Stiftung ist, sollen ausgewählte Moorflächen auf ihr Aufwertungspotenzial und somit deren Eignung als Kompensationsfläche analysiert werden. II Masterarbeit an der TU München im Studiengang Umweltplanung und Ingenieurökologie

Martin Franck I Sustainability Segmentation of Business Clients in the Insurance Market (MA/ 2015)

Martin Franck swIn der Masterarbeit wird untersucht, welche Bedingungen erfüllt sein müssen um Firmenkunden gemäß Nachhaltigkeitskriterien zu segmentieren. Hierfür wurde ein ökonomisches Modell erarbeitet, welches die Anreize der Firmen aufzeigt sich nachhaltig zu verhalten und wie Versicherungsgeber durch die Beobachtung des jeweiligen Verhaltens profitieren können. Überdies hinaus wurden die psychologischen, soziologischen und ökonomischen Hintergründe der Motivation nachhaltigen Handels beleuchtet um eine Segmentierung durchführen zu können. Abschließend wurde im Rahmen eines Studienkonzepts dargelegt welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen um die Korrelation zwischen Nachhaltigkeit und einer niedrigeren Schadensquote zu testen. II Masterarbeit an der LMU München im Studiengang Economics (Volkswirtschaftslehre)

Franziska Lindebner I Praktische Umsetzung von Moorrenaturierungsprojekten in Oberbayern (BA/ 2014)

Franziska SWIn Anknüpfung an die vorangegangenen Arbeiten zur Moorrenaturierung wird in dieser Bachelorarbeit exemplarisch anhand zweier Hochmoore in Oberbayern aufgezeigt, welche Verfahrens- und Arbeitsschritte notwendig und welche Akteure beteiligt sind, um die Renaturierung von Mooren praktisch umzusetzen. II Bachelorarbeit an der LMU München im Studiengang der Geographie


 

Agnes Grasberger I Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Versicherungsbranche (MA/2014)

Agnes SWObwohl das Konzept der Nachhaltigkeit inzwischen bereits in vielen Bereichen der Gesellschaft sowie der Wirtschaft Einzug gehalten hat, gibt es dennoch Wirtschaftszweige, wie beispielsweise die Versicherungsbranche, die sich der Thematik bisher kaum angenommen haben. Um dies zu ändern, wurde in dieser Arbeit ein Bildungskonzept zur Vermittlung von Nachhaltigkeit für Versicherungsberater entwickelt. II Masterarbeit an der Katholische Uni Eichstätt im Studiengang der Geographie: Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

Kerstin Schwabenbauer I Gemeinwohlökonomie und Belohnungssysteme für nachhaltiges Handeln (BA/2013)

Kerstin SWEinhergehend mit den ökologischen Umweltwirkungen des Klimawandels nimmt auch der Druck auf sozioökonomische Systeme stetig zu. Belohnungssysteme für nachhaltiges Handeln wie die Gemeinwohlökonomie und das nachhaltige Versicherungsmodell von Greensurance® Für Mensch und Umwelt UG [haftungsbeschränkt] sollen helfen, Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig zu stabilisieren. Die vorliegende Arbeit will den volkswirtschaftlichen Nutzen beider Systeme ermitteln und aufzeigen. II Bachelorarbeit an der LMU München im Studiengang der Geographie


Lisa Gerke I Naturnahe Landwirtschaft (BA/2013)

Lisa SWDie Landwirtschaft trägt in ihrer derzeitigen Form einen großen Teil zum globalen Klimawandel bei. Um den negativen Effekten entgegenzuwirken, soll in dieser Arbeit mit Blick auf das Konzept der Naturnahen Landwirtschaft ein Ökopunktsystem für landwirtschaftliche Firmenkunden der Greensurance® Für Mensch und Umwelt UG [haftungsbeschränkt] erstellt werden. II Bachelorarbeit an der LMU München im Studiengang der Geographie



Isabell Oster I Zertifizierung von Klimaschutzprojekten für die Greensurance Stiftung (BA/2013)

Isabell SWBasierend auf der Arbeit von B.Sc. Anna Schirpke befasst sich die folgende Bachelorarbeit mit geeigneten Zertifizierungsmöglichkeiten von Moorrenaturierungsprojekten. Im Fokus steht die Forschungsfrage, inwiefern eine Zertifizierung von Klimaschutzprojekten für die Greensurance Stiftung sinnvoll und wirtschaftlich umsetzbar ist. Dazu werden vier verschiedene Qualitätsstandards miteinander verglichen, auf ihre Vor- und Nachteile hin geprüft und im Rahmen einer Gesamtkostenanalyse einer Kostenkalkulation unterzogen. II Bachelorarbeit an der LMU München im Studiengang der Geographie

Anna Schirpke I Kohlenstoffdioxid-Kompensation mittels Moorrenaturierung (BA/2012)

Anna SWDie Renaturierung entwässerter Moore bietet Unternehmen und Privatpersonen eine Möglichkeit, ihre Emissionen auszugleichen, indem klimarelevante Gase eingespart werden. Die Studie setzt sich zum Ziel, die Wirtschaftlichkeit der Moorrenaturierung als Klimaschutzprojekt auf dem Freiwilligen Emissionshandel zu prüfen und Handlungsempfehlungen auszusprechen. II Bachelorarbeit an der LMU München im Studiengang der Geographie

Signet BDL 80px Signet TrustedPartner 80px

RENN Projekt Nachhaltigkeit 2018 ESGberater Weiterbildung

Transparente Zivilgesellsch

logo entrepreneursforfuture web