logo Greensurance
images/Beitaege/Kompensation/Moorschutz-moore-schützen-moorlandschaft.jpg

Das Ökosystem Moor schützen, denn Moorschutz ist Klimaschutz!

Moore in Deutschland sind einzigartige Lebensräume für viele seltene Moorpflanzen und Tiere. Zudem erbringen Moore viele Ökosystemleistungen wie Kohlenstoffspeicherung (Klimaschutz) und Artenvielfalt (Biodiversität). Doch nur noch 5% der Ökosysteme »Moore« sind naturnah. Unsere Moor-Projekte in Deutschland sind Klimaschutzprojekte vor Ort: Denn Sie können die Moore direkt besuchen. Das ist Klimaschutz zum Anfassen! Hier beantworten wir Fragen wie: »Was ist ein Moor, Wiedervernässung und Renaturierung?«, »Wieso Moorschutz?«,  »Was kann ich tun?«,»Was ist eine Moorpatenschaft?« und »Was lernt man auf einer Moorwanderung«?

Ein Hauptziel der Stiftung ist die Umsetzung von Klimaschutzprojekten in Deutschland. Mit dem auf der Stiftung generierten Gewinn werden unsere Projekte der Renaturierung von Mooren in Deutschland umgesetzt. Aber warum Moorrenaturierung?! Moore sind einzigartige und urtümliche Landschaften und haben den Menschen von jeher fasziniert. In den letzten Jahrhunderten wurde dieser Landschaftstyp jedoch großflächig ausgebeutet und durch Trockenlegung zerstört. Heute sind 95 % der heimischen Ökosysteme »Moore« in einem ökologisch schlechten Zustand und dadurch gefährdet. Wir möchten mit Ihnen zusammen Moor- und Klimaschutz in Deutschland verwirklichen. Warum wir das tun? Dazu nennen wir Ihnen ganz konkret drei Gründe.

3 Gründe, warum Moore schützenswert sind!

Nr. 1: Moore, Klimaschutz und der Klimawandel

Moore Oekosysteme Moore in Deutschland Emission Moor Klimaschuz Moorschutz MoorstegEin ganz wichtiger Punkt. Denn was viele nicht wissen: Moore sind auf der Erde nach dem Ozean der effektivste Kohlenstoffspeicher. Moore speichern doppelt so viel Kohlenstoff wie alle Wälder der Erde. Dabei besteht der Moorboden, auch Torf genannt, aus 95 % Wasser. Die restlichen 5 % sind Überreste von Moorpflanzen wie Torfmoosen, Schilf, Seggen und auch Holz. Durch den hohen Wasserstand sind diese konserviert. Wird ein Moor entwässert, kann Sauerstoff in den Boden gelangen und das organische Material wird zersetzt. Der über tausende von Jahren gebundene Kohlenstoff gelangt als CO2 in die Atmosphäre und trägt zum Klimawandel bei. Allein durch Moore in Deutschland werden so viel Emissionen freigesetzt wie durch den Flugverkehr oder durch den Energiesektor in Deutschland. Moore zu schützen und wiederzuvernässen hilft daher den Klimwandel zu stoppen. Unsere Moorprojekte tragen somit zum globalen Klimaschutz bei.

Nr. 2: Moorlandschaften, Heimat für Moorpflanzen und Tiere

Tiere im Moor Pflanzen im Moor Artenvielfalt Moos Blauling Sonnentau

Moore sind ein Ökosystem mit vielen seltenen, einzigartigen und bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Sie sind ein besonderer Lebensraum zwischen Land und Wasser: Der Boden (Torf) besteht aus 90-95 % Wasser, er ist extrem sauer und nährstoffarm. Nur hochspezialisierte Tiere und Pflanzen können hier leben – »Hungerkünstler« und »Fleischfresser« wie der Sonnentau. Dieser erhält seine Nährstoffe über Insekten, welcher er mit seinen klebrigen Tentakeln fängt. Da das Ökosystem »Moor« in Deuschland bedroht ist, sind auch dort lebende Arten bedroht. Viele stehen auf der Roten Liste, wie zum Beispiel alle drei Sonnentau-Arten; der rundblättrige, der mittlere und der langblättrige Sonnentau. Vor allem viele Insekten wie Schmetterlinge und Libellen leben in Mooren. Sie tragen schöne Namen wie Hochmoorgelbling oder Hochmoor-Mosaikjungfer. Aber auch größere Tiere wie die gefährdete Kreuzotter oder das Birkhuhn haben hier ihren Lebensraum. »Eiszeitrelikte«, welche während der letzten Eiszeiten heimisch waren, finden in Mooren einen Rückzugsort. Ein Beispiel hierfür ist die Zwergbirke. Wenn wir Moore erhalten, schützen wir auch die Artenvielfalt und Biodiversität in Deutschland.

 Nr. 3: Hochwasserschutz, Wasserreinigung und weitere Ökosystemleistungen

Ökosystemdienstleistungen Moor Hochwasserschutz Niere der Landschaft Nährstoffkreislauf 400x400

Moore sind faszinierende Alleskönner! Sie stellen viele kostenlose Leistungen für Mensch und Umwelt bereit. Diese nennt man daher auch Ökosystemdienstleistungen. Auch aus diesem Grund möchten wir Moore schützen und wiedervernässen. Und sie als Allmendegut für alle zur Verfügung stellen. Denn nur intakte Moore tragen zum Hochwasserschutz bei, dienen als Niere in der Landschaft, erzeugen ein spezielles Mesoklima und speichern Trinkwasser. Darüber hinaus dienen Moore für den Menschen auch als Erholungsflächen, sind ein Archiv der Geschichte und als Heilmittel und Kosmetik. Auch als Brennstoff kann der Torf aus Mooren genutzt werden. Jedoch ist diese Nutzungsform von Mooren nicht nachhaltig. Sie möchten wissen wie Moore zum Hochwasserschutz oder zur Reinigung des Wassers beitragen? Oder welche weiteren Ökosystemleistungen es gibt? Mehr Informationen finden Sie hier. 

Sie möchten noch mehr über Moore erfahren? Das können Sie hier. Sie wollen Moore schützen, wissen aber nicht wie? Wir zeigen Ihnen fünf Schritte ,die (fast) jeder umsetzen kann. Sie möchten Moorpate/in werden? Das freut uns! Mehr erfahren Sie auf dieser Seite. Oder Sie wollen an einer Moorwanderung teilnehmen? Melden Sie sich hier zum nächsten Termin an.

Mit Ihrer MoorPatenschaft spenden

Ihre Spende für den Moorschutz können Sie mit einer MoorPatenschaft ganz einfach umsetzen.

Weiterlesen

MoorWissen: Was sind Moore?

Was sind Moore? Welche Begriffe und Prozesse sind wichtig  zu kennen? Das finden Sie hier heraus.

Weiterlesen

MoorWanderungen

Intakte Moore sind eine tolle Erfahrung für Groß und Klein. Melden Sie sich für die nächste Führung an!

Weiterlesen

Unsere MoorProjekte entdecken

Informationen rund um unsere MoorProjekte gibt es hier. Erfahren Sie die Lage, die vorkommenden Arten und den Projektstatus.

Weiterlesen

Moorschutz aktiv: Was können Sie tun?

Moorschutz kann jeder! Aber wie? Hier zeigen wir, worauf Sie achten können und wie Sie Moore in Deutschland und weltweit schützen.

Weiterlesen