logo Greensurance

NATIVE − Nachhaltigkeitsbewertung von Versicherungen

Mit dem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten NATIVE-Projekt kann Jede*r zukünftig seine, für sich am besten passende, nachhaltige und grüne Versicherung finden. Das »NATIVE« Projekt hat das Ziel, Versicherungen auf ihre Nachhaltigkeitsleistungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (deut. gute Unternehmensführung) zu vergleichen. Diese Bereiche sind unter dem Schlagwort ESG-Kriterien bekannt. Die Bewertung von Versicherungen im Komposit-Bereich erfolgt u.a. auf Grundlage von CSR-Berichten, den nachhaltigen Produktangeboten der Versicherungen und einer umfassenden Anzahl an Nachhaltigkeits-Indikatoren. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Bereiche »Beratung, Produkte, Kapitalanlagen & Schaden« gelegt.

Eine Pressemitteilung der DBU zu dem Projekt finden Sie hier. Das Projekt wird wissenschaftlich durch das Zentrum für Nachhaltiges Wirtschaften und Management (ZNWM) an der Hochschule für Technik Stuttgart (HFTS) als Kooperationspartner begleitet.

Ziele der Nachhaltigkeitsbewertung »NATIVE«

Wie verwendet meine Versicherung mein Geld? Wie wird dieses angelegt: u.a. in Unternehmen der Atomkraft, Erdölfirmen oder Waffenproduzenten? Gibt es auch Versicherungen mit grünen Produkten? Welche Versicherungen kümmern sich um das Klima und die Gesellschaft?  Erfolgt im Schadensfall eine nachhaltige Wiederbeschaffung? Wie nachhaltig wirtschaftet meine Versicherung?

Das sind einige der Fragen, welche sich immer mehr Kund*innen stellen. Während es in Deutschland vier große Umweltbanken gibt, haben sich Versicherungen im Bereich "Nachhaltigkeit" bisher zurückgehalten. Laut dem Global Risk Report 2020 des Weltwirtschaftsforums befinden sich jedoch die TOP-5-Risiken vollständig im Umweltbereich (z.B. mit Extremwetter, Artenverlust und das Scheitern von Klimaschutzmaßnahmen). Der EU-Aktionsplan sowie die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, fordern vermehrt Nachhaltigkeitsleistungen von der Finanz- und Versicherungsbranche. So hat die BaFin ein Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken veröffentlicht, das den von ihr beaufsichtigten Unternehmen eine Orientierungshilfe im Umgang mit dem immer wichtiger werdenden Thema »Nachhaltigkeitsrisiken« gibt. »Sustainable Finance« und somit auch »Sustainable Insurance« erhalten aktuell, u.a. durch den EU-Aktionsplan, großen Rückenwind. Ab Herbst 2021 steht der kostenlose Vergleich zur Nachhaltigkeit bei Versicherungen für Verbaucher*innen auf einer separaten Projektwebseite zur Verfügung.

NATIVE-Projektentwicklung

Das Projekt zur Entwicklung des Nachhaltigkeitsvergleiches von Versicherungen wird vom 01.10.2019 bis 30.09.2021 umgesetzt und in diesem Zeitraum durch die DBU gefördert. Der Projekt-Ideengeber und Projektträger ist die Greensurance Stiftung | Für Mensch und Umwelt, welche als Fokus ihrer Arbeit und eines von vier Satzungszielen die »Förderung einer zukunftsfähigen Versicherungsbranche« versteht. Unterstützt wird die Greensurance Stiftung auf wissenschaftlicher Basis durch das Zentrum für Nachhaltiges Wirtschaften und Management (ZNWM) an der Hochschule für Technik Stuttgart (HFTS). 

Ansprechpartnerin zum NATIVE-Projekt

Wenden Sie sich bei Fragen und Anregungen bitte an:
Anna Schirpke, Umweltingenieurin, Geschäftsführerin und NATIVE-Projektleiterin
Tel.: 0881-924533377
E-Mail: schirpke(at)greensurance-stiftung.de

Förderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Das NATIVE-Forschungsprojekt mit dem Förderkennzeichen 34710/01 zur Entwicklung von Nachhaltigkeits-Indikatoren für die Versicherungsbranche mit dem Titel »Entwicklung eines Nachhaltigkeits-Indikatoren-Systems für die Versicherungsbranche als Instrument zur Bewertung und Messung der Nachhaltigkeits-, Klimaschutz- und Klimaanpassungsleistungen« der Greensurance Stiftung in Kooperation mit dem Zentrum für Nachhaltiges Wirtschaften und Management (ZNWM) an der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) wird gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Ziel der Förderung ist die Entwicklung einer Bewertungsmethode in Bezug auf Nachhaltigkeitsleistungen von Versicherungen mit einem Fokus auf Produkte und Schadenmanagement.

DBU gefoerdert durch Greensurance Stiftung Entwicklung von Nachhaltigkeitsindikatoren für Versicherungen

Signet BDL 80px Signet TrustedPartner 80px

RENN Projekt Nachhaltigkeit 2018 ESGberater Weiterbildung

Transparente Zivilgesellsch

logo entrepreneursforfuture web