logo Greensurance
images/Beitaege/Umweltbildung/Umweltbildung.jpg

Warum nachhaltig handeln?

Das Ziel der Greensurance Stiftung Für Mensch und Umwelt ist, einen »Green Lifestyle« und das »Green Management«, also nachhaltiges Leben und zukunftsorientiertes Wirtschaften, zu fördern. Gerade in der Finanz- und Versicherungsbranche möchten wir zu einem nachhaltigen Wandel beitragen. Bevor wir Ihnen drei gute Gründe nennen, warum sich nachhaltiges Leben und Wirtschaften lohnt, möchten wir kurz erläutern: Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Was ist nachhaltigkeitt, Blumen im Blumenkasten Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch bedeutet es nicht für jeden dasselbe! Dies kann nicht nur zur Verwirrung, sondern bei Firmen auch zum sogenannten Greenwashing führen. Dazu später mehr. Heutzutage gibt es nachhaltige (Handlungs-)Alternativen so gut wie in allen Lebensbereichen: Vom fair gehandelten Bio-Kaffee am Morgen, nachhaltigen To-go-Bechern, über elektrische Autos und Roller sogar bis zur nachhaltigen Bestattung. Zurück geht der Begriff »Nachhaltigkeit« auf Hans von Carlowitz (1645 – 1714), welcher vorgab im Wald nicht mehr zu schlagen als nachwächst; das Grundprinzip der Nachhaltigkeit. Der Grundgedanke des heutigen Nachhaltigkeitsbegriffs geht zurück auf den Brundtland-Bericht aus dem Jahre 1987. Hier wurde erstmals der Begriff der »Nachhaltigen Entwicklung« definiert: »Sustainable development is development that meets the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their own needs«. Daraus haben sich verschiedene Modelle wie das Drei-Säulen-Modell entwickelt. Dieses stellt z.B. Wirtschaft, Ökologie und Sozial-Gesellschaftliches als gleichrangig und gleichwertig auf allen Ebenen dar. Die Schnittmenge aus den drei Bereichen ist das, was als »nachhaltig« bezeichnet werden kann. Als Greensurance Stiftung sehen wir Nachhaltigkeit nicht als Kompromiss an, sondern als ein sinnvolles Wirtschaften, welches auch als »zukunftsorientiert« bezeichnet werden kann.

Was bedeutet Greenwashing?

Was ist greenwashing, Mann streicht Wand mit Pinsel an Greenwashing bedeutet im Deutschen »Grün waschen« oder auch »Grün anstreichen«. Das bedeutet, dass Firmen, nur einen kleinen Teil ihrer Dienstleistungen oder auch Produkte ökologisch und nachhaltig produzieren, jedoch im großen Maße diese grünen Leistungen (be)werben. Weitere Beispiele für Greenwashing: Auch falsche Aussagen zur Nachhaltigkeit, ohne dass das Unternehmen wirklich Nachhaltigkeitsleistungen bietet, zählen zum Greenwashing. Oft sind diese an übertriebene Marketing Kampagnen gekoppelt. Jedoch kann sich kein Unternehmen von 0 auf 100 % entwickeln. Daher ist ein wichtiger Faktor, ob eine kontinuierliche Verbesserung (kvP) der Nachhaltigkeits-Leistungen angestrebt und geplant ist im Unternehmen.

Drei gute Gründe, warum es sich lohnt nachhaltig zu handeln? (für Privatmenschen)

  1. Warum nachhaltig handeln Privatpersonen, Zwei Kinder spielen, Nahaufnahme Weil wir unseren Kindern eine bessere Welt hinterlassen wollen: Jeder wünscht seinen Kindern und Enkeln eine gute Zukunft mit einem schönen zu Hause, einem guten Job und einem guten Leben. Die Lebensgrundlage dazu sind wir jedoch gerade dabei zu zerstören. Durch den Klimawandel, die Abholzung der Regenwälder, die Verunreinigung unserer Trinkwasserreserven (bspw. mit Nitrat). Wenn wir so weiter machen, werden sich unsere Kinder eines Tages fragen, was wir uns damals gedacht haben. Denn der Planet Erde wird auch ohne uns als Menschheit leben, wir als Menschen brauchen aber den Planeten Erde – die Luft, das Wasser, die Pflanzen und Ökosysteme!
  2. Weil es uns gut tut! Es ist gesünder biologische Lebensmittel zu essen. Es ist sehr gut für unseren Körper, wenn wir öfter das Rad nehmen oder laufen statt auch für kurze Strecken das Auto zu nehmen. Es ist sehr gesund weniger Fleisch zu essen. Ökostrom ist mittlerweile oft günstiger als konventioneller Strom. Wenn wir bei Kleidung und Kosmetik auf »öko« achten, vermeiden wir auch Giftstoffe in den Produkten, welche wir täglich anwenden. Im Hausbau vermeiden wir durch gesunde Böden und Kalkfarben giftige Ausdünstungen.
  3. Weil es Vorteile hat und Spaß macht! Nachhaltigkeit kann so oft sehr viel Freude und Spaß verbreiten: Das schnelle Beschleunigen eines Elektroautos (Stromer), das selbst gekochte Essen, die Erdbeeren aus dem eigenen Garten, die viel intensiver schmecken als aus dem Laden, die entspannte Bahnfahrt ohne Stau und Unfälle (das sicherste Verkehrsmittel!) und man kann die Zeit zum Arbeiten nutzen.

Drei gute Gründe, warum es sich lohnt nachhaltig zu handeln? (für Firmen)

  1. warum nachhaltig handeln fuer firmen 400x400Es motiviert die Mitarbeiter! Wenn ein Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbericht schreibt, die Mitarbeiter stärker einbindet und fördert, motiviert das die Mitarbeiter in ihrer Arbeit sehr stark. Dies zeigt sich auch oft im Innovationsprozess.
  2. Nachhaltigkeit als Marketing-Bestandteil! Die Nachhaltigkeit ins Marketing zu integrieren, ist ein wichtiger Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie. Es ist jedoch wichtig, dass die Nachhaltigkeit im Unternehmen auch gelebt wird und nicht nur eine Marketing-Kampagne ist um die „grüne Zielgruppe“ zu erreichen, welche auch bereit ist für nachhaltige Produkte mehr zu bezahlen. Steht hinter einer Marketing-Kampagne ein wirklich grünes Produkt, werden das die Kunden belohnen; auch mit der Markentreue. Es ist sogar sehr wichtig, dass auch nachhaltige Firmen werben. Denn nur wenn die Nachhaltigkeit in alle Unternehmensbereiche einzieht, werden wir eine große Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft erreichen.
  3. Frühe Risikokalkulation! Unternehmen, welche sich bereits heute mit den Folgen des Klimawandels und Themen der Nachhaltigkeit beschäftigen, sind besser gewappnet für die Zukunft. Weil zum Beispiel das Geld nicht in fossile Kraftstoffe investiert ist. Hier kann eine »Carbon Bubble« drohen (Finanzblase der fossilen Kraftstoffe). Ressourcen, welche zukünftig teurer werden können, werden bereits sparsamer eingesetzt. Auch auf Regularien seitens der Umwelt- und Sozial-Faktoren sind zukunftsorientierte Unternehmen besser eingestellt (als Beispiel ist hier die bereits eingetroffene CSR-Berichtspflicht zu nennen).

Nachhaltigkeitsberichte

Auch CSR-Berichte, non-financial Reporting oder Umweltbericht genannt. Wir erstellen ihren persönlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Weiterlesen

Stiftungsvorträge

Wir bieten Vorträge zu Themen im Bereich der Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz an, auch insbesondere für die Versicherungs- und Finanzbranche.

Weiterlesen

Online Akademie Nachhaltige Entwicklung

Die Online-Akademie für Nachhaltigkeits-Themen: Nehmen Sie teil oder werden auch Sie Nachhaltigkeits-Dozent.

Weiterlesen

Abschlussarbeiten

Hier finden Sie die Abschluss- und Studienarbeiten der Greensurance Stiftung im Sinner der nachhaltigen Entwicklung .

Weiterlesen