logo Greensurance

Kino-Tipp: Magie der Moore -  Prädikat besonders wertvoll!

 Ab dem 24. September läuft in den Kinos der Dokumentations-Film von Jan Haft „Magie der Moore“ an, der mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet worden ist. Der Film widmet sich dem Zauber der Moorlandschaften und ist in fünf Jahren Drehzeit, 500 Drehtagen an 80 Drehorten in Deutschland, Finnland, in der Tschechischen Republik, Schweden, Dänemark, Norwegen und der Slowakei entstanden.

Der Film zeigt in einzigarten Bildern und Perspektiven den besonderen Ort „Moor“ am Übergang zwischen Wasser und Erde mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Der ästhetische Flug des Hochmoorbläulings wird in Zeitlupe eingefangen, ebenso wie die Streifzüge der Wölfe durch weiße Wollgrasbüschel. Faszinierend ist auch die Pflanzenlandschaft von in Brauntönen schimmernden, schwammartigen Torfmoosen bis zum fleischfressenden Sonnentau.

Im Wechsel der Jahreszeiten zeigt der Film die bizarre Urlandschaft der Moore. Jedoch sind diese ökologischen Nischen, die zudem eine wichtige Funktion als CO2- und Wasserspeicher und Rückzugsgebiet für Flora und Fauna haben,  durch den Menschen und den Klimawandel bedroht. Daher steht vor allem die Botschaft im Vordergrund: Schützt die Moore! Wer denFilm mit offenen Augen gesehen hat,  begreift den Wert und Nutzen, vor allem aber die unglaubliche Schönheit dieser bizarren Landschaften.

Dieser Film mit seinen einzigartigen Bildern, Perspektiven, Filmeffekten wie Zeitraffer und -lupe sowie die eindrucksvolle Musik und die ruhige Stimme von „Tatort“-Schauspieler Axel Milberg begeisterten Filmkritiker so sehr, dass sie diesen Dokumentationsfilm als Meisterwerk bezeichnen.

Den Trailer zum Film gibt einen ersten Eindruck was uns erwartet.

Signet BDL 80px Signet TrustedPartner 80px

RENN Projekt Nachhaltigkeit 2018 ESGberater Weiterbildung

Transparente Zivilgesellsch

logo entrepreneursforfuture web