logo Greensurance

Warum Moorrenaturierung?

Weil Moore…


… zum Klimaschutz,
Moore speichern doppelt so viel Kohlenstoff wie die gesamte Baumvegetation der Erde. Dabei nehmen sie weltweit jedoch nur 3% der Landoberfläche ein. Werden Moore dräniert, d.h. entwässert, emittieren die Moorflächen CO2. In Deutschland haben Emissionen aus entwässerten Mooren einen Anteil von 4,9% der nationalen Klimabilanz. Entwässerte Moore sind damit nach dem Energiesektor die größte Einzelquelle für Treibhausgase in Deutschland.


…zum Artenschutz,
Einzigartige Pflanzen- und Tierarten finden unter den extrem sauren und nassen Bedingungen eine Heimat. Dazu zählen der Sonnentau, das Wollgras, der Moorbläuling, der Moorfrosch und der Goldregenpfeifer.


…zum Landschaftserhalt,
Moore sind eine Ur-Landschaft Deutschlands und bedecken ca. 5,10 % der Fläche. Diese Flächen bieten einen einzigartigen Natur- und Erholungsraum für Flora und Fauna sowie für uns Menschen.


… zum Hochwasserschutz,
Die typische Vegetation der Moore, das Torfmoos, kann bis zum 20-30fachen seines Gewichts an Wasser aufnehmen. Wegen dieser Eigenschaft können Moore einen Beitrag zum Hochwasserschutz leisten.


...beitragen!